Über uns

Jedes neue Geschäft braucht den Segen Gottes. Deswegen war Charas Vater, Antonios Marousis, viel unterwegs. Als griechisch-orthodoxer Priester in Deutschland hat er nicht nur viele Kirchen kennengelernt, sondern ebenso viele griechische Restaurants, die auf seine Weihe nicht verzichten wollten.
Und die Lokale haben noch etwas anderes gemeinsam: Charas feines Olivenöl, das von den Berghängen des Peloponnes im Süden Griechenlands stammt, aus den Präfekturen Lakonien und Messenien.
Zum Olivenöl-Handel ist Chara Marousis aber eher zufällig gekommen. Denn viele seiner heutigen Kunden haben ihn als Kirchensänger kennengelernt, der oft bei den Terminen seines Vaters dabei war oder in der Kirche aufgetreten ist.
Man kam ins Gespräch: „Du bist doch der Sohn vom Antonios Marousis! Bring doch beim nächsten Besuch Olivenöl mit.“ Am Anfang waren es nur einige Gefälligkeiten. Doch nach und nach wurde ein kleines Geschäft daraus. Und wer Charas Telefonnummer nicht kannte, der hat andere Gastronomen oder seinen Vater gefragt. Mundpropaganda ist das Stichwort. Denn bei Chara weiß man, was man bekommt: hervorragende, gleichbleibende Qualität. - Und das spricht sich rum.

Schon seit mehreren Generationen pflanzt und pflegt Familie Marousis Oliven: Athinoelia, Koroneiki und Manaki. Viele der Bäume wachsen schon 300 Jahre oder länger in ihren Olivenhainen. - Und Chara kennt sie gut, denn jedes Jahr verbringt er allein im Sommer mindestens drei Monate auf dem Hof seiner Vorväter und kümmert sich gemeinsam mit seinen Arbeitern selbst um die Olivenernte. Das will er sich um keinen Preis nehmen lassen. Denn er liebt Griechenland und den Geschmack besten Olivenöls, der ihn seit seiner Kindheit begleitet.

Chara erntet selbst und kauft keine fremden Oliven ein. Verarbeitung, Transport und Vertrieb - alles kommt aus (s)einer Hand. Das sorgt für Vertrauen und gute Preise ohne Zwischenhändler, die mitverdienen wollen. Und wenn die Restaurants nicht zu weit von Würzburg entfernt sind, wo Chara wohnt, dann bringt er das Olivenöl auch einfach selbst vorbei. Denn der persönliche Kontakt zu seinen Abnehmern ist ihm wichtig
Für Chara ist Olivenöl eine Herzensangelegenheit. Er freut sich, dass die Deutschen sein Öle so schätzen und ist stolz, dass er einen Teil seiner mediterranen Wurzeln nach Deutschland bringen kann.